Vor 30 Jahren war es soweit, erstes Pflichtauswärtsspiel in den alten Bundesländern. Und dann gleich ein extrem wichtiges. Im ersten Spiel in der Aufstiegsrunde setzte es zunächst eine Auswärtsniederlage bei Union Berlin, danach gab es einem Heimsieg gegen den FC Berlin. Nun folgte das fast schon vorentscheidende Spiel beim bisher verlustpunktfreien VfL Wolfsburg. Wenn der FSV weiterhin einen möglichen Aufstieg anvisieren wollte, musste in Wolfsburg gepunktet werden.

Bildrechte liegen bei FuWo

Bereits nach knapp 200 Sekunden brachte „Siggi“ Reich die Heimelf in Führung, Bernd Tipold besorgte per Kopf den Ausgleich in Minute 41. Als in der 75. Minute Bertalan aufgrund einer Zeitstrafe das Feld verlassen musste, fiel die Entscheidung. Zwei weitere Treffer von Reich sorgten für den 3:1 Endstand. Immerhin schon seine Treffer fünf und sechs in der laufenden Aufstiegsrunde.

Bildrechte liegen bei FuWo

Ein Blick über den Tellerrand, also in die anderen Aufstiegsrunden, sicherlich auch interessant. Dort tummeln sich mit Havelse, Fortuna Köln, 1860 München, Preußen Münster oder Unterhaching doch diverse bekannte Namen und Gegner der letzten Jahre aus Liga 3.

Zum Trikot-Dienstag haben wir heute eins aus der Saison 1991/92 rausgesucht. Habt ihr auch noch Schätze zuhause und möchtet euren Beitrag zum Museum leisten, dann meldet Euch hier per PN oder per Mail an Info@zwickauer-fussballgeschichten.de Wir sind natürlich weiterhin auf der Suche nach verschiedenen Raritäten, um unsere Vereinsgeschichte ausführlich zu erzählen.

Euer Zwickauer Fussballgeschichten e.V.

(Fotos: 1-2 FuWo 45/1992, Titelbild sowie 2-3 Zwickauer Fussballgeschichten e.V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.