Mit dem Jahr 1956 gab es die Veränderung, dass eine Saison nicht mit im Herbst/ Frühjahr Rhythmus ausgetragen wurde, sondern sich – nach sowjetischen Vorbild – an das Kalenderjahr angleicht. Und so wurden eben auch Ende Juni und Anfang Juli Punktspiele ausgetragen.

Die bisherigen Heimauftritte der Zwickauer Elf waren noch nicht so ganz nach dem Geschmack der Heimzuschauer. Und so beginnt der FuWo-Artikel mit einigen Zitaten aus Zuschauerkreisen. Die Pessimisten fühlten sich nach 13 Minuten auch bestätigt, ging der Gast aus Leipzig mit 0:1 in Führung. Zehn Minuten später ein komplett anderes Bild. 7.000 Zuschauer bejubelten das 3:1. Auch eine Verletzung von Alois Glaubitz änderte nichts am Spielverlauf. Zwei weitere Treffer führten zu einem deutlichen 5:1 Heimsieg. Die Zuschauer verließen zufrieden die Halde.

Bildrechte liegen bei FuWo

Wir haben außerdem in der dortigen FuWo-Ausgabe noch eine Strafe für Motor Zwickau gefunden. Bis auf Motor Jena wurde alle zwölf weiteren Gemeinschaften der Oberliga mit einer Geldstrafe über 100 DM belegt. Den genauen Grund konnten wir bisher nicht herausfinden.

Bildrechte liegen bei FuWo
Bildrechte liegen bei FuWo

(Fotos: 1-3 FuWo 26/1957)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.