Das Auswärtsspiel am 18.03.1995 bei Waldhof Mannheim stand unter keinem guten Stern. Durch zahlreiche Verletzungen oder Sperren fehlten insgesamt zehn etatmäßige Spieler. So machte sich eine „Rumpfelf“ auf die Reise, darunter die Spieler Händel, Günther, Krehut und Heymann aus der Zwickauer Bezirksligamannschaft. Mario Heymann durfte direkt über 90 Minuten auflaufen. Es blieb der einzige Einsatz des Stürmers in Liga 2.

Bildrechte liegen bei Kicker

Die Partie in Mannheim endete vor 9.500 Zuschauer mit einem knappen 2:1 Heimsieg. Die Mannschaft von Gerd Schädlich hatte durch eine dicht gestaffelte Abwehr und den Anschlusstreffer von Lars Hermel sogar die Chance auf einen Punkt. Am Ende schaffte er es sogar in die Elf des Tages des Sportmagazins Kicker.

Bildrechte liegen bei Kicker

Aktuell haben wir leider noch kein Foto von Mario Heymann im FSV Trikot, aber vielleicht könnt ihr uns weiterhelfen!

Wir wünschen Mario Alles Gute zum 50. Geburtstag!

(Fotos: 1-2 Kicker 24/1995)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.